So wird dein Feuerwerk zum absoluten Kracher!

Damit dein Feuerwerk gut und sicher über die Bühne geht, sind einige Vorkehrungen zu treffen. Hier findest du praktische Tipps. Feuerwerk zünden - so erhellst du den Himmel farbenreich, aber sicher!

Feuerwerk

Feuerwerk

Feuerwerk

Feuerwerk

Feuerwerk

Feuerwerk

Das Schönste am Silvestertag ist die nächtliche Erleuchtung des Himmels. Natürlich kannst du mit einer entsprechenden Genehmigung auch mitten im Jahr ein tolles Feuerwerk zünden. In jedem Fall solltest du vorsichtig agieren und einige Aspekte beachten, um ein zauberhaftes und sicheres Erlebnis für dich und deine Freunde zu schaffen.

 

1. Schritt: geprüftes Feuerwerk kaufen

Kaufe nur legales Feuerwerk. Dieses erkennst du an verschiedenen Zulassungszeichen, beispielsweise dem der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung. Es setzt sich aus dem Kürzel BAM, dem Vermerk P I oder P II und einer vierstelligen Nummer zusammen. Auch Feuerwerkskörper mit CE-Zeichen sowie einer Registriernummer mit Zahlen und Buchstaben kommen infrage.

 


2. Schritt: Gebrauchsanweisung lesen

Lies dir die Gebrauchsanweisung am besten einige Stunden vor Mitternacht in Ruhe durch und befolge genau die Angaben beim späteren Zünden des Feuerwerkes. 

 


3. Schritt: Vorkehrungen treffen

Willst du das Feuerwerk auf deinem Balkon oder der Terrasse zünden, müssen vorher alle gefährdeten Gegenstände in Sicherheit gebracht werden. Generell darfst du deine Geschosse nur im Freien und an Örtlichkeiten loslassen, wo sich nichts Brennbares in unmittelbarer Nähe befindet. Halte also immer ausreichend Abstand zu Menschen und Tieren, Bäumen, Gebäuden und Autos, vor allem beim Zünden von Batterien. Die empfohlene Distanz zum Publikum steht in der Regel auf der Verpackung des Feuerwerkskörpers. Wenn nicht, orientiere dich an der 30-Meter-Marke als Minimum. Auch bei scheinbar harmlosen Feuerwerkskörpern solltest du einige Schritte zurücktreten, nachdem du sie auf dem Boden angezündet hast.

 


4. Schritt: Feuerwerk sicher entzünden

Jetzt geht's los! Feuerwerk-Raketen startest du aus einer standsicheren Flasche oder einem Rohr senkrecht nach oben. Halte die Artikel niemals in der Hand, wenn du sie aktivierst. Ansonsten riskierst du schwere Verbrennungen. 


Bei Feuerwerksbatterien musst du noch achtsamer sein. Stelle sie auf einen ebenen und festen Untergrund. Asphalt- und Betonböden sind ideal. Alternativ kannst du breite Bretter oder selbst gefertigte Gestelle verwenden, um den Batterien die nötige Standsicherheit zu gewähren. 
Platziere den Feuerwerkskörper so, dass die Zündschnur zu dir zeigt. So musst du während des Anzündens nicht über die Batterie greifen. Grundsätzlich solltest du niemals ein Körperteil direkt über den startbereiten Feuerwerkskörper halten.
Nach dem Zünden der Batterie läufst du am besten ganz schnell zu deinen Freunden, die im geforderten Abstand zum Feuerwerkskörper stehen. Nicht nur, um das zischende, knallende, blitzende und funkelnde Spektakel mit ihnen genießen zu können, sondern auch zu deiner eigenen Sicherheit.
Blindgänger darfst du auf keinen Fall noch einmal anzünden, die Verletzungsgefahr ist zu groß. Lass den defekten Feuerwerkskörper 15 Minuten lang liegen, ehe du ihn mit Wasser übergießt und entsorgst.


Wenn du all diese Hinweise beachtest und nicht anfängst, selbst am gekauften Feuerwerkskörper herumzubasteln, steht einem in jeder Hinsicht himmlischen Farbenmeer nichts im Wege!