Was tun, wenn es zu Hause brennt? Im Brandfall richtig handeln

Bricht zu Hause Feuer aus, darfst du keine Zeit verlieren. Hier erfährst du, wie du dich bei einem Brand verhalten musst, um im Notfall vorbereitet zu sein.

Feuerlöscher

Feuerlöscher

Löschdecke

Löschdecke

Rauchmelder

Rauchmelder

 

So verhältst du dich bei einem Brand richtig

Wenn es zu Hause brennt, gilt es schnell zu reagieren. Die giftigen Dämpfe und Gase, die durch das Feuer entstehen, können tödlich sein. Wir erklären dir, was du im Ernstfall tun musst und wie sich die Katastrophe von vornherein verhindern lässt.

 


Die Schritte im Ernstfall

  • 1. Schritt: Bleib ruhig, auch wenn es schwer fällt.

  • 2. Schritt: Prüfe, woher der Brand kommt. Schließe möglichst alle Türen (nicht abschließen!) und taste sie langsam von unten nach oben ab. Spürst du, dass eine Tür nach oben hin warm wird, ist es unmöglich, durch den dahinterliegenden Raum zu fliehen. Findest du keine Fluchtoption, bewegst du dich am besten zum Fenster. Gibt es einen relativ gefahrlosen Weg nach draußen, solltest du flüchten und dabei alle Türen hinter dir schließen.

  • 3. Schritt: Ruf die Feuerwehr (112) und teile kurz die wichtigsten Informationen mit:
    - deinen Namen
    - was brennt (ein Zimmer, eine ganze Wohnung oder ein komplettes Haus?)
    - die vollständige Adresse (inklusive Stockwerk, falls bedeutsam)

  • 4. Schritt: Mach dich bemerkbar. Dies gilt vor allem, wenn du nicht aus der Gefahrenzone kommst. Signalisiere am Fenster, dass du Hilfe brauchst.

Grundlegende Verhaltensregeln:

  • Bemerkst du den Brand, solltest du umgehend handeln. Keinesfalls darfst du dich erst noch in Ruhe ankleiden oder dein Hab und Gut zusammensuchen.

  • Mithilfe von Wasser, Feuerlöscher oder DIN-EN-1869-genormten Löschdecken aus glasfaserbasiertem, feuerfestem Material lassen sich manche Brände selbst löschen.

  • Fettbrände darfst du unter keinen Umständen mit Wasser begießen. Andernfalls kommt es zu einer Explosion und zu gigantischen Feuersäulen.

  •  Versuchst du, das Feuer selbst zu löschen, stellst dabei aber fest, dass der Brand immer verheerender wird, höre unbedingt auf, es weiter zu probieren. Beginne stattdessen mit den weiter oben beschriebenen Schritten.

  • Dringt Rauch in den Raum, in dem du gefangen bist, lege dich flach mit dem Gesicht nach unten auf den Boden und atme weiter. Bewege dich auf allen vieren in Richtung Fenster. Zur Erklärung: Ein brennender Raum ist in drei Schichten unterteilt: Flammen, Rauch und Sauerstoff. Die Sauerstoffschicht befindet sich direkt auf dem Boden und ist nur wenige Zentimeter hoch.

  • Bist du draußen und hast die Feuerwehr gerufen, solltest du dich gut sichtbar positionieren, um die Einsatzkräfte bei ihrem Erscheinen zügig einweisen zu können.


Wie du Bränden vorbeugen kannst

  • Installiere die mittlerweile Pflicht gewordenen Rauchmelder in Flur, Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer.

  • Mache dich mit den Fluchtwegen im Haus vertraut.

  • Schmücke deinen Weihnachtsbaum mit LED-Lämpchen statt mit echten Kerzen.

  • Achte darauf, Kabel überschaubar zu verlegen, und schließe nicht zu viele Geräte an einer Steckdose an.

  • Tausche defekte Steckdosen aus. Sie sind beispielsweise an häufigem Funkenschlag erkennbar.

  • Lass brennende Zigaretten und Kerzen, aktivierte Bügeleisen und Herdplatten niemals aus den Augen.Rauchmelder, Löschdecken, Feuerlöscher und viele weitere Utensilien zur Brandbekämpfung -prävention erhälst du in deinem EMV-Markt. Unser fachkundiges Personal berät dich hierzu gerne ausführlich.